Banner

Abgeordnete informieren sich über Elektrotechnik für Kommunal-Fahrzeuge

06.11.2013

CDU-Abgeordneten informieren sich bei Firma BLUST Kommunaltechnik über Elektrotechnik für Kommunal-Fahrzeuge.

Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger und Landtagsabgeordneter Felix Schreiner (beide CDU) wissen um die Stärke des Mittelstandes in ihrem Wahlkreis. Nischenprodukte und Tüftlerarbeit - das zeichnet den Mittelstand aus und das nahmen die beiden Politiker auch zum Anlass, um bei einer Betriebsbesichtigung mehr von der Firma BLUST Kommunaltechnik in Grafenhausen zu erfahren. Klaus Modispacher, Geschäftsführer der BLUST GmbH, zeigt beim Firmenrundgang auf, wie High-Technik aus dem Hochschwarzwald für Kommunen, Flughäfen und Industrie gefertigt wird. Mercedes-Fahrzeuge in jeder Größe werden für die Kommunen mit Spezialausrüstung ausgestattet. Ob zur Reinigung oder Schneebeseitigung bei Blust findet man Lösungen und in Einzelfertigung werden die Fahrzeuge nach den jeweiligen Bedürfnissen ausgebaut.

Geschäftsführer Modispacher zeigt im Gespräch auf, dass das Unternehmen künftig auch mit dazu beitragen will, dass sowohl Umwelt wie auch Geldbeutel der Gemeinden und Kunden geschont werden. Mit elektrischen Antrieben sollen Innenstädte sowohl von Abgasen wie auch von Lärm künftig verschont bleiben. Blust bietet einen Umbau von Serienfahrzeugen an und die Nutzung soll ohne Einschränkung möglich sein, denn sowohl mit E-Motor wie auch mit Verbrennungsmotor ist ein verlässlicher Einsatz gewährleistet. Den Politikern gab Klaus Modispacher gerne die Bitte mit auf den Weg, mitzuhelfen, Partner für diese Idee zu finden und sich sowohl auf bundes-wie auch landespolitischer Ebene dafür einzusetzen.

Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger bekräftigt die Idee, denn die Umweltzonen sollen nicht nur für PKW-Fahrer gelten, sondern gerade die Kommunen sollten hier mit abgasarmen, geräuscharmen und betriebswirtschaftlichen Fahrzeugen präsent sein. Zustimmung erfuhr er auch durch Landtagsabgeordneten Felix Schreiner, der beim Verkehrs- wie auch beim Umweltminister Baden-Württembergs vorsprechen und für das Projekt des Grafenhausemer Betriebes werben wird.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2013